SSt06

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier möchte ich euch einen wahren Veteranen der Epoche IV vorstellen, der mit gerade einmal 10 Exemplaren durchaus zu den Exoten zählte: der SSt06. Gebaut 1924/25, waren 1964 noch alle als SSt316 im Bestand. Bis Mitte der 70er-Jahre sollen vier überlebt haben. Leider kenne ich noch kein Bild aus dieser Zeit auftreiben.

Angeregt vor über 10 Jahren durch den Baubericht der Modellbahnfrokler: http://modellbahnfrokler.de/selbstbau/sst06.html, habe ich Ende letzten Jahres mit dem Bau begonnen. Durch moderne Frästechnik ließen sich alle Einzelteile des Ausschneidebogens passgenau zufräsen. Somit entfällt das fehlerbehaftete eigene Ausschneiden der Polystyrolteile.

Ergänzt durch Rungen und Ladeschwellen von Rocos SS15 (Ersatzteilnr. 99227, Preisgruppe 10) und Drehgestelle des Tiefladewagens (Ersatzteilnr. 113339, Preisgruppe 15) entstand so ein Nachbau des SSt06. Die Kinematiken steuerte wie beim Frokler Symoba und die Puffer Weinert bei.

Der Bogen mit den gefrästen Teilen:
SSt04.jpg

Der Brückenträger entsteht:
SSt05.jpg

Der fertig montierte Wagen vor der Lackierung:
SSt07.jpg SSt08.jpg

Die erste lackierte Version, noch ohne Beschriftung:
SSt06.jpg

Der fast fertigte Wagen (noch ohne Bremserbühne):
SSt01.jpg SSt02.jpg

Zum Vergleich der Tiefladewagen SSt53 von Roco:
SSt03.jpg

Nun wartet er nur noch auf passende Bremserbühnen - da habe ich mich noch nicht entscheiden können. Die Beschriftungen ließ ich passend konstruieren und bei Andreas Nothaft drucken. Die richtigen Betriebsnummern sind im Güterwagen Band 6 von Stefan Carstens bei den Umbeschriftungen von Epoche3 auf 4 nachzulesen.

Hier noch zwei Zeitraffervideos vom Bau des Tiefladers:
https://www.youtube.com/watch?v=cdJXKdZc_9g https://www.youtube.com/watch?v=hLR_t1vF2Io

Quellen/Links:
http://modellbahnfrokler.de/selbstbau/sst-6-gekroepft.html
http://www.drahtkupplung.de/gtbhb245B.html
http://modellbahndecals.de/
http://www.familie-linberg.de/bahn/archiv/tiefladewagen/start.html