Nonnweiler: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Gleisplan)
K (Typo, Formatierung)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Bahnhof Nonnweiler liegt an der Hochwaldbahn im Saarland. Bevor ich mich an einen Bahnhof mache, möchte ich erstmal ein paar Streckenmodule und den [[Generischer_Gleisanschluss|generischen Gleisanschluss]] bauen - die Planung kann also noch ca. ein Jahr dauern.
+
Der Bahnhof Nonnweiler liegt an der Hochwaldbahn im Saarland. Bevor ich mich an einen Bahnhof mache, möchte ich erstmal ein paar Streckenmodule und den [[Generischer_Gleisanschluss|generischen Gleisanschluss]] bauen - die Planung kann also noch ca. ein Jahr dauern.
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
  
  
Ausführlich zu lesen auf [http://www.hochwaldbahn.info]. Der Bahnhof Nonnweiler ist als Abzweigbahnhof der Hochwaldbahn von Hermeskeil in Richtung Türkismühle und Wadern (Primstal) gebaut worden. Ursprünglich sollte die Hauptverbindung nach Wadern gehen und die Strecke nach Türkismühle nur abzweigen, aber schon zur Inbetriebnahme war eine durchgehende Kilometrierung nach Türkismühle vorgenommen worden, während die Strecke nach Wadern neu anfing. Im ersten Weltkrieg war es zwischen Nonnweiler und Türkismühle sogar zweigleisig, kurz nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Strecke nach Wadern unterbrochen, seitdem ist nur noch der Abschmitt bis zum ehemaligen Nachbarbahnhof Mariahütte in Betrieb, um den Anschluss der Firma Diehl zu bedienen.
+
Ausführlich kann diese auf der Seite über die [http://www.hochwaldbahn.info Hochwaldbahn] nachgelesen werden.  
 +
 
 +
Der Bahnhof Nonnweiler ist als Abzweigbahnhof der Hochwaldbahn von Hermeskeil in Richtung Türkismühle und Wadern (Primstal) gebaut worden. Ursprünglich sollte die Hauptverbindung nach Wadern gehen und die Strecke nach Türkismühle nur abzweigen, aber schon zur Inbetriebnahme war eine durchgehende Kilometrierung nach Türkismühle vorgenommen worden, während die Strecke nach Wadern neu anfing. Im ersten Weltkrieg war es zwischen Nonnweiler und Türkismühle sogar zweigleisig, kurz nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Strecke nach Wadern unterbrochen, seitdem ist nur noch der Abschnitt bis zum ehemaligen Nachbarbahnhof Mariahütte in Betrieb, um den Anschluss der Firma Diehl zu bedienen.
  
  
 
== Gleisplan ==
 
== Gleisplan ==
  
Auf der Hochwaldbahn Website ist auch ein Gleisplan aus dem Jahr 1963 gezeigt [http://www.hochwaldbahn.info/hochwaldbahn_info/gleisplaene/nonnweiler1963.html]. Bei Gelegenheit möchte ich den dazugehörigen Verein mal bitten, nach älteren Gleisplänen und Bildmaterial zu suchen. Ein Besuch vor Ort wird 2008 stattfinden müssen.
+
Auf der Hochwaldbahn Website ist auch ein [http://www.hochwaldbahn.info/hochwaldbahn_info/gleisplaene/nonnweiler1963.html Gleisplan aus dem Jahr 1963] gezeigt. Bei Gelegenheit möchte ich den dazugehörigen Verein mal bitten, nach älteren Gleisplänen und Bildmaterial zu suchen. Ein Besuch vor Ort wird 2008 stattfinden müssen.
  
 
Originalplan 1963:
 
Originalplan 1963:
 +
<pre>
 
                                                                             Otzenhausen
 
                                                                             Otzenhausen
 
                                                                             (Türkismühle)
 
                                                                             (Türkismühle)
Zeile 24: Zeile 27:
 
                         [==EG==]  [===]|---/
 
                         [==EG==]  [===]|---/
 
                                   Rampe
 
                                   Rampe
 
+
</pre>
 
Balsine hat angemerkt, dass es im FREMO leicht passieren kann, dass am Anschluss Mariahütte eine vollwertige Nebenbahn angeschlossen wird. Durch den bereits erfolgten teilweisen Rückbau würde das zu einigen Schwierigkeiten führen. Vielleicht geben ältere Gleispläne Aufschluss darüber, wo eigentlich Gleis 2 und 4 abgeblieben sind.
 
Balsine hat angemerkt, dass es im FREMO leicht passieren kann, dass am Anschluss Mariahütte eine vollwertige Nebenbahn angeschlossen wird. Durch den bereits erfolgten teilweisen Rückbau würde das zu einigen Schwierigkeiten führen. Vielleicht geben ältere Gleispläne Aufschluss darüber, wo eigentlich Gleis 2 und 4 abgeblieben sind.
  

Aktuelle Version vom 20. Mai 2014, 17:07 Uhr

Der Bahnhof Nonnweiler liegt an der Hochwaldbahn im Saarland. Bevor ich mich an einen Bahnhof mache, möchte ich erstmal ein paar Streckenmodule und den generischen Gleisanschluss bauen - die Planung kann also noch ca. ein Jahr dauern.

Geschichte

Ausführlich kann diese auf der Seite über die Hochwaldbahn nachgelesen werden.

Der Bahnhof Nonnweiler ist als Abzweigbahnhof der Hochwaldbahn von Hermeskeil in Richtung Türkismühle und Wadern (Primstal) gebaut worden. Ursprünglich sollte die Hauptverbindung nach Wadern gehen und die Strecke nach Türkismühle nur abzweigen, aber schon zur Inbetriebnahme war eine durchgehende Kilometrierung nach Türkismühle vorgenommen worden, während die Strecke nach Wadern neu anfing. Im ersten Weltkrieg war es zwischen Nonnweiler und Türkismühle sogar zweigleisig, kurz nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Strecke nach Wadern unterbrochen, seitdem ist nur noch der Abschnitt bis zum ehemaligen Nachbarbahnhof Mariahütte in Betrieb, um den Anschluss der Firma Diehl zu bedienen.


Gleisplan

Auf der Hochwaldbahn Website ist auch ein Gleisplan aus dem Jahr 1963 gezeigt. Bei Gelegenheit möchte ich den dazugehörigen Verein mal bitten, nach älteren Gleisplänen und Bildmaterial zu suchen. Ein Besuch vor Ort wird 2008 stattfinden müssen.

Originalplan 1963:

                                                                             Otzenhausen
                                                                            (Türkismühle)
                        [===========Ladestraße m. Rampe==========]                  ^
                                     |---------5---------------\                   /
             	                                                \                 /
                      /------------------------3-----------------\               /
                     /   [=============Bahnsteig=============]    \--/----------/
 Bierfeld   <-------/-----------------\--------1--------------------/-/------------> Anschluss Mariahütte
                     [=Hausbahnsteig=] \-------6-----------------/---/                                      
                                |-----------/--7----------------/
                        [==EG==]  [===]|---/
                                  Rampe

Balsine hat angemerkt, dass es im FREMO leicht passieren kann, dass am Anschluss Mariahütte eine vollwertige Nebenbahn angeschlossen wird. Durch den bereits erfolgten teilweisen Rückbau würde das zu einigen Schwierigkeiten führen. Vielleicht geben ältere Gleispläne Aufschluss darüber, wo eigentlich Gleis 2 und 4 abgeblieben sind.

--Martin 14:30, 15. Nov. 2007

Wir arbeiten dran. Inzwischen gibt es Unterlagen aus der Zeit als 2gleisige Nebenbahn. Aber wir sind nur zu 2 was die Bearbeitung der hist. Homepage betrifft. Auch Bilder sind im Zulauf.

[Benutzer:Markus Göttert]