Industriebahnhof Premnitz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Gleisplan sichtbar gemacht)
(Kategorien hinzugefügt)
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
So soll er aussehen; diverse kleinere und größere Anschließer sorgen für Wagenaufkommen und der Lokschuppen am linken Ende für eine Unterstellmöglichkeit für die örtliche Rangierlok der Anschlussbahn, welche dann bei passender Gelegenheit aus der vorhadenen 101.5 (V 15) entstehen soll.
 
So soll er aussehen; diverse kleinere und größere Anschließer sorgen für Wagenaufkommen und der Lokschuppen am linken Ende für eine Unterstellmöglichkeit für die örtliche Rangierlok der Anschlussbahn, welche dann bei passender Gelegenheit aus der vorhadenen 101.5 (V 15) entstehen soll.
 +
 +
[[Kategorie:Projekte]]
 +
[[Kategorie:Module und Anlagen]]
 +
[[Kategorie:Industriebahn]]
 +
[[Kategorie:Eingleisige Strecke]]
 +
[[Kategorie:Bahnhöfe]]

Version vom 9. März 2010, 17:31 Uhr

Da sich auf den vergangenen FREMO-Treffen mit Premnitz gezeigt hat, dass es keine gute Idee ist, einen Übergabebahnhof ohne zugehörige Anschließer mitzubringen, wird sich das ändern müssen.

Als Vorbild dienten dabei diverse Lagepläne von Betriebsstellen der alten "Industrieanschlussbahn" im Nordosten Berlins, welche vom Bahnhof Lichtenberg über Blankenburg nach Tegel verlief. Diese sind neben vielen anderen unter biuub.de und Sporenplan.nl im Netz verfügbar.

PzIbf.JPG

So soll er aussehen; diverse kleinere und größere Anschließer sorgen für Wagenaufkommen und der Lokschuppen am linken Ende für eine Unterstellmöglichkeit für die örtliche Rangierlok der Anschlussbahn, welche dann bei passender Gelegenheit aus der vorhadenen 101.5 (V 15) entstehen soll.