Autohaus Glienicke: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(Kategorien hinzugefügt)
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
[[Benutzer:Balsine|Balsine]]
 
[[Benutzer:Balsine|Balsine]]
 +
 +
[[Kategorie:Anschließer]]
 +
[[Kategorie:Eingleisige Strecke]]
 +
[[Kategorie:Module und Anlagen]]
 +
[[Kategorie:Projekte]]

Version vom 25. März 2010, 23:13 Uhr

Dies ist nicht wirklich ein Projekt, eher eine Vorbildstudie. Wer so etwas baut, würde doch sicher belächelt!

Zwischen den Bahnhöfen Kassel-Bettenhausen und Papierfabrik, Nebenbahn Kassel Hbf - Walburg - Waldkappel, lagen auf etwa 1400 m Länge ganze zehn Gleisanschlüsse, die meisten davon auf freier Strecke. Sie erschlossen Fabrikgrundstücke links und rechts der Bahn und wurden alle vom Bahnhof Bettenhausen aus bedient.

Zwischen Hoesch Eisenhandel und Faßfabrik Manß befand sich ein Lager des Autohauses Glienicke. Auf Basis eines Google Maps-Luftbildes entstand ein Aufmaß der Gleislängen. Der ganze Anschluß würde auf ein langes FREMOdul passen.

kasselglienickeh0ig5.jpg

Der Betrieb muß ein bißchen umständlich gewesen sein. Die Rampe ist immerhin mitten in der Weiche, also kommt man gar nicht umhin, die Wagen zu verschieben. Aber mit was?

Balsine