Was liegt auf dem Basteltisch?

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sollen die aktuellen Basteleien gesammelt werden. Dies ist ausdrücklich nicht das gleich wie Projekte, sondern soll nur beschreiben, was gerade tatsächlich gebaut wird oder im halbfertigen Zustand vor sich hinschlummert.

Um einordnen zu können, ob die Daten halbwegs aktuell sind, unterschreibt bitte mit vier Tilden (also mit ~~~~), da dann Datum und Uhrzeit mit hinterlegt werden.

Tobias

Wo sogar [[1]] seine Liste aktualisiert hat...

  • Fuchs-Bagger als Ladegut (mehr auf [2]),
  • 56.2 auf Fleischmann-Basis (mehr auf [3]),
  • 56.2 von Weinert (zwei sind besser als eine...),
  • Auskuppelbarer Antrieb für meinen ETA150,
  • Neues Fahrgestell für den ETA150,
  • Kastenente (mehr auf [4]), der fehlen eigentlich nur noch die Außenspiegel,
  • Italienischer F mit Bremserhaus,
  • Italienische F, denen noch die Beschriftung fehlt,
  • SSkm 49, der sich die Rungen nicht ankleben lassen will,
  • diverse Güterwagen, die noch eine Alterung benötigen.

Zwischenzeitlich habe ich einige Sachen gebaut, die ziemlich schnell fertig waren, und hier niemals auftauchten... Wishmaster 19:18, 23. Apr 2009 (CEST)

Ermel

Güterwagen

Das wechselt bei mir ja ständig, aber einige Projekte sind Dauergäste:

  • Einige Pwg pr 14 auf GFN- und Weinert-Basis (innerhalb eines Wagens gemischt natürlich, sonst wär's ja öde :-)
  • Etliche G 10 von Mäh (die (ex-)Handbremswagen mit Roco-Chassis).
  • BT 10 und BT(s) 30 auf der Basis von Roco-G 10, Mäh-BT 10 aka Gr 20, Liliput-Gms 30 und Roco-Gmhs 35. Da ich die Behälter nun doch festzukleben gedenke, können die Fahrwerke ja getrost durchbrochen gemacht werden. Geht nur bei Wagen, wo Achshalter an die Längsträger gespritzt sind, daher kein ex-Klagenfurt oder langer Oppeln bis jetzt.
  • Schmalermachen alter KMB-Omm/Kmm(f)ks-Fahrwerke mit der Kreissäge.
  • Piko Om 04 und demnächst Om 12 zweite Bauform mit rausgesägtem Boden und GFN-Fahrwerk. Außerdem Om Ludwigshafen und Oc Münster auf Piko-Basis auch in größerer Zahl für Epoche 2, die Oc dürfen auch das Piko-Fahrwerk behalten und bekommen teilweise Fachwerk-Achshalter.
  • Demnächst: H 10 auf Basis GFN. Siehe Froklerblog.
  • Nächste große Serienaktion: Omm 34/37 auf Basis Roco und KMB.

Lok

  • Brawa-Gräler-Köf II. Todo: Fehlende Griffstangen und abgefallene Führerstandsinnereien ersetzen, schwarz umlackieren und neu beschriften.
  • Insgesamt vier Roco-50. Eine mit Weinert-Rädern, eine bereits Ep3a-isiert ohne Windleitbleche und drittes Spitzenlicht, eine mit Kab-Tender und eine mit im Gegensatz zu den drei vierdomigen nur drei Domen. Todo: Größeres Fuder Roco-Ersatzteile bestellen, Getriebe umbauen, bei zweien müssen noch die abgedrehten Roco-Radsätze rein, bei einer fehlt der Decoder, und alle sollen beleuchtete Laternen bekommen. Die Kab darf wahrscheinlich eine solche bleiben und wird dann meine einzige Ep3b-50. Irgendwo [tm] liegen auch noch zwei ÜK-Sanddome als Weißmetallgußteil herum, von denen mindestens einer auf einen der jetzt noch vierdomigen Kessel soll.
  • Liliput-56.2: Kupplungsumbau Lok-Tender, Schlot und Dampfdom ersetzen.

Gummibahn

Derzeit viel Angefangenes, wie immer, aber nix konkret auf der Zielgraden. Noch am nächsten dran:

  • Umbau des Büssing-Anderthalbdeckers von VK-Modelle von der 1965er auf die 1956er Front (die ein Brekina-TU spenden durfte), das Dach muß da aber auch noch rundlicher werden.
  • DBP-Paketwagen und -Anhänger: Magirus Rund- und alte Eckhauber sowie Mercedes 5500er von Brekina, Anhänger auf Wiking-Basis ohne gestaltete Rückwände, da als Rampendeko gedacht.
  • Büssing 8000 auf Wiking-Basis: ein 51er Kipperzug ist bis auf Details fertig, ein 53er S13-Kipperzug ist in der Mache, ein Allrad-Muldenkipper geplant. Auch sonst diverse Büssing in verschiedenen Stadien.
  • Kraftdroschken für Allenstedt: Mercedes 170 S-D auf der Zielgeraden, Mercedes 170 D im Anfangsstadium, Mercedes 180 D lackierbereit, Mercedes 260 D fast fertig und Mercedes 260 D Pullman gesägt.
  • Sankra auf Wiking Horch 850 mit Aufbau vom Busch Ford AA Kastenwagen.

Sonstiges

Immer noch zwei zweigleisige gerade Streckenmodule mit inzwischen vorstädtisch-industriell geplanter Umgebung. Die Strickmodenfabrik als erstes Gebäude ist ca. halbfertig.

Ermel 14:29, 7. Jan. 2017 (UTC)

Heiko

Irgendwie ist es mal wieder Zeit diese Zeilen auf den aktuellen Stand zu bringen, jedenfalls sind die 2 Jahre mal wieder rum. Das hier liegt allerdings immer noch auf dem Basteltisch:

  • ein Polungsei, eigentlich muss es nur noch ins Gehäuse eingebaut werden, seit mehr als 2 Jahren schon!

Mhm, ich kann mich nicht erinnern die nachfolgenden Wagen dem Einsatzbestand zugeordnet zu haben:

  • ein Gmhs 50
  • ein Omm53
  • ein ungarischer Omm53

Nur, wo sind die hin?

Aber es gibt noch mehr:

  • 3 Blockplatinen, sogar schon fast fertig bestückt. Wahnsinn die liegen immer noch hier.
  • Rotzow. Endlich mal eine neues Projekt. Naja, fast...


Heiko 17:58, 23. April 2009 (CET)

Matthias

Natürlich liegt bei mir viel zu viel rum. Hier stehen deshalb nur die wichtigsten aktuellen Basteleien:

  • ein Brawa G 10
  • ein GFN Säuretopfwagen, der noch ein paar farbliche Anpassungen und eine neue Nummer braucht
  • diverse Kibri Kls/Kbs und was man so an Varianten draus bauen kann
  • 2 PMT Bahnmeisterwagen, die eine funktionierende Feststellbremse bekommen haben und noch eine richtige Kupplung brauchen

MatthiasK 12:54, 3. Mai 2007 (CEST)

Martin

Eine grundlegende Unterteilung ist eigentlich unvermeidbar:
a) Pläne und Ideen, an denen bei Gelegenheit weitergefummelt wird und
b) Projekte [5], die den Tisch in absehbarer Zeit fertig verlassen.

Pläne

  • Videotriebwagen
  • Funktionsfähiger Fahrtzielanzeiger
  • Reduktion der Einträge auf der Modulbau-Liste:

Projekte

  • VW-Bus - Nachbau meines eigenen Originals
  • Verfeinerungsfrokeln zweier VT 641
  • Modulbau


MRoe 11:26, 16. Dez 2008 (CET)

Erik

Auch bei mir das alte Leid, viele Flusen im Kopf, aber nur wenig Fortschritt bei den ganzen Baustellen.

Module:

  • 4 gerade Ebene-Module aus Brosch-Bausätzen, schon zusammengebaut, lackiert, mit Gleisen und Elektrik sowie Styrodur als Geländegrundlage ausgestattet; haben ihre ersten Einsätze bereits absolviert. Fehlt eigentlich "nur noch" Ausgestaltung. Eines davon wird mit einem Bahnübergang (mit RST Blinklichtern) ausgestattet, der Rest soll mit Wiesen und Feldern gestaltet werden. An einem ist die Landschaftsgestaltung größtenteils abgeschlossen mit einem Kartoffelacker und einer Weide. Bei den anderen drei wird in nächster Zeit die Landschaftsgestaltung angegangen.
  • 1 Kurven-Modul - als Gegenstück zur Ausfahrt in der Kurve von Argenthal. Erster Einsatz war erfolgreich. Wie bei den Ebene-Modulen soll als nächstes die Landschaft kommen.
  • Bahnhof Argenthal - als Übungsobjekt und Resteverwertung - hat schon mehrere Einsätze hinter sich - an der Ausgestaltung wird gearbeitet. Derzeit nicht einsatzbereit wegen diverser technischer Probleme die bald gelöst werden wollen.
  • Bahnhof Stromberg, das Hauptprojekt. Planung des Bahnhofsbaus und Beschaffung der weiteren Teile in der Mache. Baustart wird erst dann erfolgen, wenn Argenthal "fertig" ist. Fertig meint ohne Probleme einsatzbereit und Gestaltung oben drauf abgesehen von kleinen Details weitgehend abgeschlossen...


Fahrzeuge:

Epoche 3:

  • Seit Jahren in Arbeit: BR_42.90 -> wird immer wieder dran weiter gearbeitet, kann aber noch ein bißchen Dauern weil recht aufwändig.
  • 93 1124: Roco-DRG-Modell, daher gute Basis für die Umsetzung als Ep.IIIa-Maschine. Vorwärmer (Weinert-Bauteil) auf den Umlauf versetzt; neue Laternen habe ich vom Roco DB-Modell bestellt, lassen sich einfach abziehen und austauschen - paßt :-); Ätz-Schilder von Kuswa liegen bereit; RP25-Radsatz bei Weinert 2008 bestellt und im März 2010 schon geliefert ;-); Statt GFN-Kupplung bekommt die Lok ggf. einfache Haken. Neue Pumpen inkl. Halterung (sic!) und Leitungen kommen auch dran.
  • 2 Stück BR 56.2: 1x Umbau auf Basis Trix BR55, 1x auf Basis GFN BR55. An der Trix 56_522 wird momentan intensiv gearbeitet.
  • 1 Stück Roco-Weinert 50.40. Soll die 50 4031 werden. Zusammenbau zu 3/4 fertig. Endspurt(?).
  • 1 Stück Roco-Weinert 50.40. Soll die 50 1412, also die Vorserienlok werden. Zusammenbau angefangen...
  • 1 Gmhs 35. War ein DRG-Modell, daß zur Nachkriegsversion umgebaut wurde. Fehlen noch Lack, Beschriftung und Alterung.
  • 2 Om12 (Kombination Märklin-Wagenkasten mit Roco-G10-Fahrwerk) sind auch fast fertig. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten und vor allem Farbe und Beschriftung.
  • Pwg12: Umbau aus einem GFN Pwg14 in der braunen Länderbahnvariante. Dazu demnächst mehr - ist nämlich schon fast fertig. :-)
  • Allgemein diverse fast fertig gefrokelte Güterwagen fertig machen.

Es gibt noch mehr angefangene Projekte. Ich sollte endlich mal was fertig machen, statt ständig neuen Kram anzuschleppen... ;-)

--Loki (Diskussion) 12:42, 18. Feb. 2017 (CET)

Steffen

Module: Der Bahnhof Emmelshausen ist soweit vorzeigbar gestaltet worden, dass er seit Mai im Hunsrückbahnmuseum Emmelshausen gezeigt werden kann. Gerade im Bereich Eisenwerk Schank werde ich nach Sichtung aller Bilder und Postkarten irgendwann mal mit dem Werksgelände und Gebäudebau anfangen. Vorher wird aber die Kurve vervollständigt und im Anschluss die Haltestelle Hollnich angesetzt.

Fahrzeuge: Immer wieder spiele ich mit dem Gedanken meinen Fahrzeugpark radikal einzudämmen. Leider gibt es trotz massiver Beschränkung auf eine Region und Epoche zu viele sinnvoll einsetzbare Fahrzeuge.

Epoche 3:

  • 01 123: Da es Roco nicht geschafft hat, der 01 eine passende geschlossene Schürze zu spendieren, habe ich mir das Ersatzteil einzeln bestellt. Zu allem Überfluss waren hier in die Schürze zwei große Aussparungen (für die Pumpen) ausgeschnitten. Diese wurden gefüllt und verschliffen. Inzwischen müssen nur noch die Ätzschilder montiert werden.
  • 56 699: Bei der 56.2 muss noch das Führerhaus mit Runddach gegen eines mit Lüfter ausgetauscht werden. Außerdem wird wohl die Rauchkammer komplett ersetzt werden müssen, da das Lokschild der Flm-Maschine an der falschen Stelle sitzt. In den Tender kommt ein Faulhaber von SB-Modellbau. Es folgt die Abschlusslackierung der Rauchkammer, des Tenders und des Führerhauses.
  • 93 637: Ein paar kleinere Arbeiten an der Leitungsführung sind an ihr noch zu erledigen.

Epoche 4:

  • 213 335: Die altrote 213 335 bekam einen Schneepflug und eine Maschinenraumtür von Krüger verpasst; das Loch des Hilfsdiesels wurde verschlossen. Allein die Nothaft-Beschriftung überzeugt mich noch nicht zu 100%.
  • 051 832: DIE Wannentender-50er des Bw Kaiserslautern. Wird aus den neuen Roco Modellen 62253 (50 Wanne, geschl. Führerhaus, 4-Dom-Kessel) und 62246 (50er mit ÜK-Kessel und Normaltender) zusammengesetzt.
  • SSt06: Der SSt06 nach Skizze 22 als Selbstbau.

V100fan 10:00 14. Jun. 2016 (UTC)

Timo

Dann möchte ich auch mal einen kleinen Überblick über den Stand der Dinge geben. Es liegen zur Zeit ca. 25 Güterwagen - was sonst?! ;) auf dem Tisch... davon aktuell angetan haben es mir passend zur Rübensaison aber die Om 12 (und Verwandte):

  • Om 04, frühe Ausführung (ca. Baujahr 1908) mit Piko Wagenkasten und GFN Untergestell. Zusätzlich Zugbänder, Tritte unter den Türen, evtl Verstärkungsbleche unter den Türen. Der Piko Wagenkasten brauch aber noch etwas Zuwendung. Die Stirnklappenverschlüsse wollen nicht recht gefallen und der Wagenboden müßte eigentlich auch ausgesägt werden...
  • Om 04, als ehemaliger Handbremswagen der Ausführung kurz vor Umstellung auf Verbandsbauart (ca. Baujahr 1913). Als Basis diente der Om 12 von GFN mit Druckluft- und Handbremse an dem die Bremsanlagen komplett entfernt wurden. Zusätzlich Aufstige zur Bühne mittels Rangiertritten.
  • Om 12, ungebremst wie es ihn von GFN gibt mit kleineren Verbesserungen.
  • Om 12 mit Handbremsbühne und Druckluftbremse (auch relativ unverändert GFN)
  • Om 12 nur mit Druckluftbremse. Da es so einen nicht im Handel gibt, muss man hier wieder etwas mehr Aufwand betreiben. Basis ist der ungebremste GFN Wagen, der die Bremsanlage vom Om 04 erhält.
  • Om 12, in der ab 1923 gebauten Ausführung. Wagenkasten vom Piko Om 12/23 mit Fahrwerk vom Roco G 10... hier sind aber noch ein paar mehr Vorüberlegungen anzustellen *seufz* Mal schaun wann hier richtiger Baustart ist :)


Timo 11:15, 7. Nov 2009 (CET)