Sm34

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erstmal nur ein paar Brainstorming Gedanken aus der Mittagspause die *irgendwann* noch mal ordentlich überarbeitet werden sollten:

Ein als Teilespender herumliegender Rms 31 (mit Handbremsbühne) von GFN veranlasste mich mal zu schauen was man denn aus dem Fahrwerk machen könnte. Die ersten Gedanken ihn für einen X oder Xf heranzuziehen waren eher ernüchternd, zumal der Wagen sein Sprengwerk schon an einen anderen Rms 31 gespendet hatte... Die weitere Auswahl an geschweißten Wagen mit 8m Achsstand ist nicht sonderlich riesig und brachte mich beim weiteren blättern in Band 5 durch Zufall auf den Sm 34. Dieser hat genau wie der Rms auch 8m Achstand, 1400mm lange Federn (aber leider 9, statt 7 lagen - wem fällt's auf?!) und ne Hik-G Bremse. Was nicht passt ist die Position der Bremsanlage (kann man ändern, muss man aber nicht...) und die Rahmenlänge. Vorteil ist hier einen Rahmen eines handgebremsten zu haben, so käme die Klebestelle für die Rahmenverlängerung genau hinter den äußeren Rungen zu liegen. An weiteren Bauteilen brauch es für einen Sm nicht viel außer einem Sprengwerk, Rungen, Stirnborden, dem Rungenstützrahmen und einem neuen Wagenboden.

Sprengwerk: Da es sich im einen geschweißten Wagen handelt, dürfte sich das nach Zeichnung sehr einfach aus PS herstellen lassen.

Rungen: Hier gab es beim Vorbild mehrere Möglichkeiten. ebenso vielfältig die Möglichkeiten im Modell. Für ein Modell mit Rungen im Ablieferungszustand könnte man die Rungen von Weinerts Smr 35 nehmen (baugleich). Die DB hatte viele Sm 34 mit Rungen älterer Bauarten ausgestattet. Für diese Bauart passen evtl. die vom GFN SSk 07 (?) oder vielleicht auch vom neuen S 14 (wäre zu prüfen). Als dritte Möglichkeit (evtl. in Kombination mit den Weinert Rungen) blieben noch von der DB angefertigte hohe Rungen aus massiven H-Profilen. Stirnborde: Entweder aus PS selber schnitzen oder auch wieder vom Weinert Smr 35

Rungenstützrahmen: Wird aus ein paar PS oder MS Profilen zurecht geschnippelt.

Wagenboden: Blei, was sonst? ;)

mal schauen ob und was draus wird... :)