Schleusingen

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbild

Schleusingen ist ein Bahnhof an den Strecken Ilmenau-Themar und Suhl-Schleusingen. Besonders interessant sind die beiden von hier ausgehenden Steilstrecken nach Ilmenau und Suhl, die zunächst den Einsatz von Zahnradlokomotiven, dann ab Mitte der 1930er Jahre den Einsatz der T16 erforderlich machten.


Modell

Als Modell ist er doch erstmal zu groß.

Zumindest in H0 ist der Bahnhof wirklich zu wuchtig:

schleusingen-03.png

Als pdf im Maßstab 1:30

Schon bei Verwendung der EW3 von Tillig wird der Bahnhof 7m lang. Darum ist der Plan auch eine Skizze ohne Beschriftung geblieben.

Aber wir haben was gefunden, was ganz in der Nähe liegt und sich hervorragend ins Modell umsetzen lässt: Schleusingerneundorf

Und hier zwei Gleispläne, damit klar ist, warum dieser Bahnhof ein so geniales Vorbild für die Modellbahn ist. Trotz seiner geringen Größe bietet der Bahnhof einiges an Betriebsmöglichkeiten, gibt es doch eine große Holzrampe und eine Ladestraße. Als noch Dampflokomotiven über den Rennsteig fuhren, war Schleusinger Neundorf eine wichtige Wasserstation.

Das Empfangsgebäude des Bahnhofs gibt es von der Firma Gleimo als Kartonmodell.

Gleisplan 1

Dieser Plan ist mit maßstäblichen Weichen gezeichnet. Die Segmentkästen haben eine Größe von 100x60cm, der Bahnhof ist also 4m lang.

schleusinger-neundorf-04.png

Und als pdf im Maßstab 1:15. Im Original gab es am Bahnsteig zwischen Gleis 2 und 3 in beide Richtungen Wasserkräne.

Gleisplan 2

Dieser Plan ist mit EW6 von Tillig gezeichnet. Er ist etwas kompakter als Version 1 und misst 3,3m in der Länge und 50cm in der Breite. Die Segmente sind jeweils 110x50cm groß.

schleusinger-neundorf-05.png

Und ebenfalls als pdf im Maßstab 1:15.

Gleis 1 braucht in diesem Entwurf noch ein wenig Feinarbeit, auf dem vorliegenden Plan verläuft es zu stark im Bogen. Ferner ist zu prüfen, ob das Empfangsgebäude mit auf den Segmentkasten passt.

Literatur

  • Spieth, Hans-Joachim: Bahnbetriebswerke auf der Modellbahn, Düsseldorf (Alba) 1984. Auf Seite 125 findet sich ein Vorbildgleisplan von Schleusingen
  • Grüber, Walter: Steilrampen über den Thüringer Wald, Berlin (DDR) 1983. Dieses Bändchen aus der Kleinen Verkehrsgeschichte beschäftigt sich mit den Strecken Arnstadt-Ilmenau-Schleusingen, Rennsteig-Frauenwald, Neudietendorf-Ritschenhausen und Suhl-Schleusingen. Vorbild-Gleisplan von Schleusingen auf Seite 38.
  • Hanna-Daoud, Thomas/Kneip, Birgit (Red.): Eisenbahn in der DDR. Die deutsche Reichsbahn 1945-1990, München 2006. In diesem Sammelbahn findet sich ein Artikel über die Steilrampen über den Thüringer Wald. Vorbildgleisplan von Schleusingen auf Seite 128.
  • Grüber, Walter: Steilstrecken in Thüringen. Die Geschichte der Strecken Ilmenau-Schleusingen und Suhl-Schleusingen (Regionale Eisenbahngeschichte Band 15), Freiburg 1997. Vorbildgleisplan von Schleusingen auf Seite 35, von Schleusinger Neundorf auf Seite 32

Zuletzt bearbeitet am 02.03.2010 von Frank