Klima-Schneepflug

Aus Frokelwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Umbau eines Klima-Schneepflugs zum Schienenreinigungswagen

Um eine sichere Stromabnahme zu erreichen muss die Strecke vor Betriebsbeginn und auch teilweise wärend des Betriebs gereinigt werden. Dies erfolgt meist mit Schienenreinigungsgummis, hat jedoch den Nachteil, dass man dabei leicht Signale o.ä. beschädigt. Für leichte Verschmutzungen eignen sich daher besser Schienenreinigungswagen, ausserdem macht es mehr Spaß.

Klassische Schienenreinigungswagen sehen aber nicht sonderlich toll aus, besser passt diese Aufgabe auch zu einem Schneepflug. Der Klima-Schneepflug von Märklin eignet sich für einen Umbau ganz gut, auch wenn das Vorbild etwas untypisch ist (kein spitzes Führerhaus).

Umbaubeschreibung

Umbau auf 2L-DC-System

Es gab nur noch die Märklin-Ausführung, die Trix-Ausführung war bereits ausverkauft. Der Systemwechsel ist jedoch ganz einfach: Schleifer und alte Radsätze raus, neue Radsätze (passende Speichenradsätze mit RP25 scheint es nur von Weinert zu geben) rein (die Isolierbuchsen müssen bei den Drehgestellen auf verschiedenen Seiten sein) und auf der Platine das kurze braune Kabel auf die andere Seite löten.

Umbau des Räumschilds

Das Räumschild muss in der Höhe verstellbar sein, dazu kann man einfach die Rastnasen am Mittelstück des Räumschilds abschneiden. [Bild folgt hoffentlich noch] Danach kann man zwar sofort die Strecke Räumen, man sollte aber die Führung aber unbedingt noch ein wenig verlängern. Als Antrieb wird ein Graupner XC-50 arbeiten.

Noch zu erledigen

  • Ein Servo zur Höhenverstellung einbauen
  • Einige LEDs in die Scheinwerver einbauen
  • Einen Decoder einbauen, wahrscheinlich einen MX64D
  • Einen Reinigungsgummi unter das Räumschild bauen
  • Vielleicht doch ein neues Räumschild bauen, welches sich auch ausklappen lässt